schnelllaufende Außentore

Thilo Vogt - Vogt Hebetechnik

Ein schnell laufendes Außentor kann Ihnen eine menge Geld an Energiekosten sparen.

Das ASE öffnet sich mit einer Geschwindigkeit von 1,5 Meter in der Sekunde schließt sich wieder automatisch nach der Durchfahrt oder nach Ablauf der eingestellten Zeit.

Der heufigste Einsatzort ist im produzierenden Gewerbe an stark frequentierten Öffnugen wie z.B. der Warenein- oder ausgang.

Ein schnelllaufendes Außentor kombiniert die beiden Vorteile von einem schnellen PVC-Tor und einen einbruchsicheren Stahl-Rolltor.

Alu-Schnelllauf-Rolltor ASE

Alu-Schnelllauf-Rolltor ASE

Das Alu-Schnelllauf-Rolltor ASE ist ein vollwertiges Außen-Roll-Tor mit entsprechender Beständigkeit gegen Witterung und Windlasten, mit Einbruch-schutz und bester Wärmeisolierung. Das Tor öffnet mit einer Geschwindigkeit, die sonst nur von einem PVC-Schnelllauf-Rolltor erreicht wird.

ASE Konstruktion
Einfach zu montierende Seitenzargen, bestehend aus verzinktem Stahlblech und je nach Anforderung lackiert (für den Lebensmittelbereich auch aus rostfreiem Edel-stahl lieferbar.) Der Antrieb erfolgt durch einen Getriebemotor der direkt mit der Wickelwelle verbunden ist. Seitlich in den Zargen integrierte Zugfedern unterstützen den Antriebsmotor und sorgen gleichzeitig für den Gewichtsausgleich des Tores.

Technische Daten:

  • max. Fläche 56 m²
  • max. Breite 8000 mm
  • max. Höhe 8000 mm
  • Öffnungsgeschwindigkeit 2 m/s
  • Schließgeschwindigkeit 0,5 m/s
  • Lamellenhöhe (effektiv) 75 mm
  • Lamellendicke 20 mm
  • Wandstärke der Lamelle 2 mm
  • Anschluss bis 5000x5000 mm 230 V/50 hz
  • Anschluss bis 8000x8000 mm 400 V/50 hz
  • Steuerspannung 24 Volt
  • Schutzart: IP 54

 

Industrie Schnelllauftor Helix und S600

Industrie Schnelllauftor Helix und S600

Alles Gute kommt zusammen, das Helix und S600

Schnellligkeit
Das Helix Spiraltor öffnet 6x schneller als ein herkömmliches Sektionaltor und ist daher das ideale Torsystem für stark frequentierte Öffnungen, wie z. B. bei Logistikcentern. Aufgrund der schnellen Öffnungsgeschwindigkeit von max. 1,1m/s wird eine nachhaltige Energieeinsparung erzielt.

Energiesparend
Das Torblatt hat eine Stärke von 40mm und einen U-Wert von 1,5W/m2K (bei Torgröße 5.000 x 5.000 mm mit ISO-Paneelen). Auf Wunsch sind schlanke ALU-Sektionen als Verglasungselemente lieferbar.

Raumsparend
Das Helix Spiraltor besitzt ein innovatives Führungsschienensystem mit sehr geringen Einbaumaßen, welches mit einem Direktantrieb mit umlaufender Kettentechnik betätigt wird. Das berührungslose Aufwickeln der Sektionen gewährleistet eine wartungsarme, lange Lebensdauer. Dank seiner kompakten Konstruktion ist das Helix Spiraltor eine perfekte Ergänzung zu konventionellen Sektionaltoren, besonders bei Räumen mit geringen Einbautiefen.

Langlebigkeit
Bis zu 200.000 Lastwechsel ist das Helix Spiraltor nahezu wartungsfrei, weil das intelligente Antriebssystem keinen Gewichtsausgleich mit anfälligen Zug- oder Torsionsfedern benötigt.Einsatzbereiche- Logistik- Automobilindustrie- Maschinenbau- Metall- und Elektroindustrie- Lebensmittelverarbeitung- Chemische und pharmazeutische Industrie.

Antriebskonzept
Das umlaufende Ketten-/Stahlseilsystem kontrolliert den Öffnungs- und Schließprozess, selbst bei hoher Geschwindigkeit.
Seitenscharniere
Die flach anliegenden, verstellbaren Scharniere sind sicher und sorgen für eine perfekte vertikale Abdichtung.
Einbaukriterien
Das Helix bewegt sich berührungs- und nahezu geräuschlos in eine kompakte Spirale, die einen Platzbedarf von 1.100 x 1.100 mm benötigt. An der Antriebsseite ist ein seitlicher Freiraum von 350 mm und auf der Gegenseite von 120 mm erforderlich.
Das Helix Spiraltor und S600 ist mit einer Aluminiumwelle ausgestattet, die über einen Direktantrieb ohne Gewichts-ausgleich angetrieben wird.
Der Übergang zwischen den ISO- und ALU-Sektionen ist nahezu wind- und wasserdicht.
Sicherheit
Das Helix sowie das S600 kann mit einer voreilenden Lichtschranke oder einem Lichtgitter abgesichert werden. Die voreilenden Lichtschranken werden an der Bodensektion befestigt. Das Lichtgitter besteht aus Sender und Empfänger und ist werkseitig innerhalb des Laufschienensystems montiert, wodurch die Verdrahtung nicht sichtbar ist.